Franz Regele


"Wein ist aufgrund seiner enormen Vielfalt einfach großartig und genau das möchte ich weitergeben."

Weingut Regele


Wein: innovativ, vielfältig, mit Arbeit und Kommunikation verbunden. „So etwas taugt mir. Jede Menge Gelegenheiten, mich auszutoben.“ Austoben? „Ja, austoben. Das bedeutet für mich zu experimentieren und Dinge immer wieder zu hinterfragen: Passt das oder passt es nicht?“ Und wenn es nicht passt? „Dann neue Wege gehen.“ Und wann passt es? „Wenn ich voll dahinterstehen kann.“ Lagenweine mit klarer Handschrift und Erkennbarkeit der Herkunft, da sei Potenzial. „Ich freue mich darauf, mich dieser Herausforderung zu stellen.“ Etwa das internationale Renommee des Weinguts auszubauen, das in Österreich ob seiner Präsenz im Handel zu den bekanntesten zählt. „Klar wollen wir international bekannter werden. Auch wenn wir derzeit noch nicht darauf ausgerichtet sind. Aber das kann man ja ändern. Ich höre immer wieder, es sei schwierig, sich gegen die Väter durchzusetzen. Ich bekomme die Freiheit, Dinge auch anders anzugehen.“ Die Welt verändere sich. „Konsumenten wollen heute andere Weine.“ Große, komplexe Weine. „Meine Energien waren Jahre lang auf die Schule gerichtet, nun werde ich sie bald ganz dem Wein widmen können. Wohin die Reise geht, kann ich noch nicht sagen. Erst werde ich mich einarbeiten, dann konkrete Schritte planen.“

Steckbrief


Geburtsdatum: 18. August 1997

Ausbildung: HBLA und BA für Wein- und Obstbau in Klosterneuburg


www.regele.com