Stefan Germuth


"Gemeinsames Ziel, gemeinsame Arbeit, gemeinsame Motivation, das sind die Sieme."

Weingut H. & H. Germuth


Klassische, einfache Weine, leicht zu verstehen? Nein, stark im Ausdruck sollen seine Weine sein, Fokus auf Orts- und Lagenweine. Alles so weitermachen, wie es gemacht wird? Wieder: „Nein! Wo wäre da mein Lebensziel?“ Über den Tellerrand hinausblicken, von internationalen Koryphäen lernen und dabei seinen eigenen Weg finden. „Was könnte für mich passen, was könnte funktionieren?“ Er spüre den Drang, zu verändern, sich Ziele zu setzen, Eigenes zu schaffen. Beim Setzen fallen Entscheidungen für Generationen: 50, 60, 70 Jahre in die Zukunft. Alte Reben. Das Zusammenspiel von Winzer, Reben, Boden, Klima. Er sei eben dabei, seine Handschrift herauszuarbeiten. „Du probierst da und dort etwas: Jedes Jahr wieder. Laubarbeit, Hefe, Maische, Gärung, Holz. „Es wird noch ein wenig dauern, bis ich sie gefunden habe. Aber es gibt ohnehin kein ewig gültiges Rezept. Mit jedem Jahrgang gelte es sich wieder neu auf dieses Abenteuer Wein einzulassen.“ Ein Privileg sei es, steirische Weine machen zu dürfen. „Mein Ziel ist es, große Weine zu machen: Handschrift, Herkunft, Haltbarkeit. Jedes Mal, wenn du einen Wein kostest, erfährst zu mehr über ihn.“ Ein faszinierender Beruf. „Ich kann mir keinen anderen Weg vorstellen.“

Steckbrief


Geburtsdatum: 15. Juli 1997

Ausbildung: Weinbauschule Silberberg + Weinmanagementlehrgang Krems


www.weingut-germuth.com